Vorbereitungsweg

Eingeladen sind dazu die Kinder der dritten Klasse. Es ist uns wichtig, dass die Eltern den Weg mit ihrem Kind gemeinsam gehen:  durch die regelmäßige Teilnahme an den Wegstationen und Familiengottesdiensten, und auch durch das Gespräch zuhause in der Familie.

Der Vorbereitungsweg besteht aus vielen einzelnen Schritten:

Die Wegstationen sind besondere Gottesdienste für die Kommunionkinder. Sie führen nach und nach in die Feier der Eucharistie ein. Durch die praktische Einübung und Wiederholung von Gottesdienstelementen werden die Kinder vertraut mit Gebeten und Liedern, mit Stille und Ritualen. Ungefähr einmal monatlich treffen sich die Kinder dazu für eine Stunde in der Kirche. Begleitet werden die Kinder bei den Wegstationen von einem Erwachsenen, den Eltern, Großeltern oder Paten. Am darauf folgenden Sonntag zeigen die Kommunionkinder der Gemeinde ein Element aus ihrer Wegstation im Gottesdienst.    

Zu besonderen Zeiten und Festen im Kirchenjahr, an Erntedank, im Advent und in der Fastenzeit, sind die Kommunionfamilien eingeladen zum Kinder-Familiensonntag. Diese Gottesdienste  sind  kindgerecht gestaltet und werden gemeinsam  mit den Kommunionkindern bei einem spielerisch-kreativen KommMittag vorbereitet. 

Eine Möglichkeit zum Gespräch und Austausch über zu Themen rund um die Erstkommunion  bieten die Elternabende. Wir laden dazu im Verlauf der Vorbereitung immer wieder ein.  

Weitere Elemente auf dem Vorbereitungsweg sind die Feier der Tauferinnerung, das Fest der Versöhnung (Erstbeichte) sowie das gemeinsame Verzieren der eigenen Kommunionkerze.

Neben all diesen Schritten sind die Kommunionkinder und Familien eingeladen zum Mitmachen bei den Gottesdiensten und Aktivitäten der Gemeinde: beim  Krippenspiel, bei der Sternsingeraktion, der Feier der Kar- und Ostertage und weiteren Angeboten.

 

↵zurück