Firmung 2019

Gehst Du in die 9. Klasse und möchtest Dich von Gott und seinem Heiligen Geist für Deinen Weg bestärken lassen? Dann könnte Dich das hier interessieren:

Bei Deiner Taufe waren es wahrscheinlich Deine Eltern, die stellvertretend für Dich "Ja" zum christlichen Glauben gesagt haben. Bei der Firmung ist Deine eigene Entscheidung gefragt. Man könnte auch sagen: Die Taufe legt den Grundstein des Christseins, die Firmung baut darauf auf, vertieft und entfaltet den Glauben. Neben Deinem persönlichen „Ja“ steht bei der Firmung noch ein anderes großes „Ja“ im Mittelpunkt: das „Ja“ Gottes zu Dir. Das Wort Firmung heißt übersetzt „Bestärkung“ und so ist der Kern dieses Sakramentes, dass Gott Dich mit seiner Kraft, dem Heiligen Geist, für Dein Leben bestärken und ermutigen möchte.

In unserer Seelsorgeeinheit werden wir nächstes Jahr am 19. Mai wieder das Fest der Firmung feiern. Ende November verschicken wir an alle Jugendlichen zwischen 14 und 15 Jahren einen ersten Einladungsbrief mit Informationen und einem Terminplan des Firmwegs. So kannst Du schon vorab überlegen, ob es für Dich in Frage kommt, Dich mit uns – dem Firmbegleiterteam – und anderen Jugendlichen auf diesen Weg der Vorbereitung zu machen. Los geht es dann am 13. Januar mit einem Infoabend, bei dem Du nochmal schnuppern kannst, um Dich dann zu entscheiden, ob Du Dich bei unserem Anmeldetag am 19. Januar in einem kurzen persönlichen Gespräch anmelden möchtest. Neben den gemeinsamen Treffen, die alle entweder freitags oder samstags stattfinden, sind ein Firmprojekt und ein Firmwochenende auf dem Schloss Einsiedel Teil der Firmvorbereitung.

Falls Du nicht mehr in die 9. Klasse gehst und Dich jetzt noch für die Firmung entscheiden möchtest, ist das natürlich auch möglich. Bei Fragen kannst Du Dich gerne mit Pastoralreferentin Magdalena Henken-Viereck in Verbindung setzten. (Magdalena.Henken-Viereck(at)drs.de)

 

Was ist dir heilig?